Foto: Holger Weinandt (Koblenz, Germany) 12.07.2011  Lizenz cc-by-sa-3.0-de

Dr. Hans Bellinghausen - Ehrung für einen NS-Propagandisten
 
Die kleine Reihe im "Schängel" über problematische Straßennamen in Koblenz und ihre Namensgeber wurde jetzt fortgesetzt mit dem Historiker und ehemaligen Leiter des Stadtarchivs sowie der Stadtbibliothek Koblenz Dr. Hans Bellinghausen. Bellinghausen war und ist immer noch der maßgebliche Heimatforscher für Koblenz und teilweise auch für umliegende Orte. Unser stellvertretender Vorsitzender Joachim Hennig zeigt in einem weiteren Beitrag für den "Schängel" die Verstrickung Bellinghausens in die NS-Propaganda auf und beschreibt auch seine Charakterschwächen. Der Artikel ist das kurz zusammengefasste Ergebnis Hennigs zu seinen Recherchen über Bellinghausen, die er in der Ende dieses Jahres im Jahrbuch für westdeutsche Landesgeschichte erscheinenden größeren Biografie über Dr. Hans Bellinghausen veröffentlichen wird.
 
Lesen Sie HIER den Beitrag im "Schängel" Nr. 26  vom 27. Juni 2018.

 

 


 

nach oben